Die ersten Wettkämpfe

Am 19. Juni 1963 hat der Verein zum ersten mal mit seinen Schüllerriegen an einem Gauturnfest in Lörrach-Stetten teilgenommen. Knapp ein Jahr später folgte die Teilnahme am Schülerturnfest in Weil am Rhein und am 30. August 1964 der erste Besuch auf dem Dachsberg zum Bergturnfest. Estmals am 21. Juni 1964 tauchte ein Name eines Sportlers des Vereins in einer Siegerliste auf. Bernhard Stächele errang beim Schülerturnfest in Weil am Rhein einen guten 4. Platz. Dem folgten Kurt Schöchle mit einem 6. Platz beim Treffen der Gauvereine in Rheinfelden. Einen hervorragennden 2. Platz errang Edgar Baßler im Jahre 1966 beim Crosslauf in Lörrach. Den ersten Sieger gab es im Jahre 1968 mit Bernhard Stächele beim Gauturnfest in Lörrach-Stetten. Nicht weniger herausragend war im gleichen Jahr der 2. Platz von Walter Hoffmann beim Bergturnfest auf dem Dachsberg. Diesem 2. Platz ließ Walter Hoffmann noch einen dritten, fünf zweite und vier erste Plätze folgen. Damit ist er mit Abstand der erfolgreichste Athlet des Vereins auf dem Dachsberg. Ein weiterer Glanzpunkt in der Vereinsgeschichte setzte Monika Ritz beim Gaukinderturnfest am 30. Juni 1985. Als erste Geräteturnerin des Vereins gewann sie souverän den Geräte-Vierkampf in ihrer Altersklasse. Hierbei ließ sie nicht weniger als 100 Teilnehmerinnen hinter sich.